Colliers-Analyse: Logistikimmobilien dürften überwiegend profitieren

20.05.2020

Immer mehr Investoren, die sich bisher kaum oder gar nicht mit Logistikimmobilien beschäftigt haben, setzen diese Assetklasse im Zuge der Covid-19-Krise auf ihre Einkaufslisten. Diese Beobachtung macht Colliers International in einer neuen Analyse. “Die Systemrelevanz und die stabile Entwicklung der Assetklasse rücken bei Investoren im Zuge der Krise nun verstärkt in den Vordergrund”, urteilt der für die EMEA-Region zuständige Logistikchef Peter Kunz. Er verweist auf den Nachfrageschub, welchen Logistikflächen aufgrund des erhöhten Bedarfs nach Lagerflächen für Versorgung und Zwischenlagerung sowie der anhaltenden Expansionsfreude der Online-Händler derzeit erlebten. In der Colliers-Analyse werden auch Risiken für das Logistiksegment genannt. Dazu zählten in der aktuellen Situation die Produktions- und Absatzschwierigkeiten der Autoindustrie und die finanziellen Probleme der KEP-Logistiker.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.