Berliner Mietendeckel: Altbau-Preise sinken etwas, Nachfragedruck steigt

17.06.2020

Laut Immoscout24 sinken in Berlin die Angebotsmieten für Wohnungen mit Fertigstellung vor 2014 erstmals seit Jahren. Den Rückgang um knapp 2 % im Jahresvergleich erklärt das Immobilienportal als Effekt des Mietendeckels, der Neubauten ab diesem Baujahr ausnimmt. Von Bezirk zu Bezirk sind die Veränderungen recht unterschiedlich: In Prenzlauer Berg reduzierten sich die Angebotsmieten von Mai 2019 bis Mai 2020 um 12 %, in Mitte nur um 0,5 %. Neubau-Mieten verteuerten sich hingegen um 7,5 %. Die Wohnungssuche sei schwerer geworden, folgert Immoscout aus weiteren Zahlen. Demnach hat sich das Angebot an Mietwohnungen im Jahresvergleich um 28 % verringert, was vollständig auf das Konto der Baujahre vor 2014 gehe. Das Angebot an Eigentumswohnungen stieg dagegen um 20 %. Immoscout24 spricht von höherem Nachfragedruck und verweist auf einen Anstieg der Kontaktanfragen pro Inserat um 231 % von der Kalenderwoche 25 des Jahres 2019 auf die Kalenderwoche 23 in diesem Jahr.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.