Bundestag beschließt Gebäudeenergiegesetz

19.06.2020

Der Bundestag hat gestern das Gebäudeenergiegesetz beschlossen, das die bisherige Energie-Einsparverordnung und das Erneuerbare Energie-Wärmegesetz zusammenfasst. Es soll ein einheitliches Anforderungssystem für die Errichtung neuer Gebäude etablieren, mit dem Ziel, den Primärenergiebedarf von Gebäuden gering zu halten, den Energiebedarf durch baulichen Wärmeschutz zu begrenzen und den verbleibenden Energiebedarf zunehmend durch erneuerbare Energien zu decken. Die darin enthaltene Innovationsklausel (§ 103) ist laut Wohnungsverband GdW ein “zentrales Element für das Gelingen der urbanen Energiewende”. Wichtige Punkte sind aus Sicht der Wohnungswirtschaft außerdem, dass lokale Photovoltaikanlagen gestärkt und Biogas aus dem Netz bei Nutzung in Kraft-Wärme-Kopplung oder Brennwerttechnik anrechenbar werden soll. Darüber hinaus begrüßt der GdW die Abschaffung des Photovoltaik-Deckels.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.