GPP: Logistiknachfrage zieht langsam wieder an – außer in Stuttgart

24.06.2020

Die Logistikmärkte Hamburg, Düsseldorf, Köln/Bonn und Stuttgart werden voraussichtlich mehrere Quartale brauchen, um sich von dem coronabedingten Nachfrageeinbruch zu erholen. Dies prognostiziert German Property Partners (GPP). Die in dem Verbund zusammengeschlossenen Makler wagen bereits jetzt einen Rückblick auf das 1. Halbjahr. So schreibt Grossmann & Berger über Hamburg, dass dort Ende des 1. Quartals Flächengesuche zurückgestellt worden seien. Nun belebe sich der Markt wieder, von der ursprünglichen Auslastung sei man aber weit entfernt, insbesondere Anfragen aus dem Bereich Import-Export seien deutlich zurückgegangen. Für Stuttgart, wo die Autozulieferer und -logistikdienstleister schon vor Corona weniger Flächen nachfragten, erwartet der GPP-Makler E&G Real Estate allerdings auch im 2. Halbjahr allenfalls eine langsame Erholung.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.