Wohninvestmentmarkt trotz Dämpfer in Q2 auf gutem Kurs

01.07.2020

Im 2. Quartal wurden laut NAI apollo rd. 3,4 Mrd. Euro und damit 19 % weniger als im Vorjahr in deutsche Wohnungsportfolios investiert. Für das 1. Halbjahr summiert sich das Transaktionsvolumen auf ca. 13 Mrd. Euro, 62 % mehr als vor Jahresfrist. Ohne die Adler-Übernahme durch Ado Properties im 1. Quartal, die allein ca. 6 Mrd. Euro ausmacht, wären die Quartalsumsätze auf nahezu identischem Niveau. Käufe in den Risikoklassen Value Add und Opportunistic haben nach Beobachtung von NAI weiter eine hohe Bedeutung, was den Durchschnittspreis je Wohnung im Jahresvergleich um rd. 5,6 % auf 127.700 Euro drückte. Die Nachfrage nach Projektentwicklungen blieb hoch, hier stieg der Umsatz im Vergleich zum 1. Halbjahr 2019 um rd. 5 % auf über 2 Mrd. Euro. Für das Gesamtjahr erwartet NAI trotz Corona-Pandemie ein überdurchschnittliches Ergebnis, die 19,2 Mrd. Euro von 2019 dürften aber nicht erreicht werden.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.