Immowelt: Mietpreisbremse zeigt wenig Wirkung

21.07.2020

Die Wohnungsmieten in deutschen Großstädten sind laut einer Untersuchung von Immowelt trotz der seit fünf Jahren geltenden Mietpreisbremse weiter gestiegen. In manchen Städten wie Berlin ging der Anstieg sogar ungebremst weiter. Dort stiegen die Angebotsmieten im Zeitraum von 2010 bis 2015, also vor Einführung der Bremse, um 44 %, und im Zeitraum von 2015 bis 2020 ebenfalls um 44 %. In München (31 % zu 30 %) und Stuttgart (27 zu 24 %) zeigte die Bremse ebenfalls kaum eine Wirkung, in Düsseldorf stiegen die Mieten seit 2015 mit +24 % sogar stärker als zuvor (16 %). Es gibt aber auch Städte, in denen das Mietwachstum deutlich begrenzt wurde, etwa Hamburg (14 nach zuvor 29 %) oder Freiburg (12 nach zuvor 25 %). Insgesamt betrachtete Immowelt 40 Städte. In 39 davon stiegen die Mieten seit Einführung der Bremse weiter, in 37 davon zweistellig.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.