Berlin: Signa und Degewo bauen Mietwohnungen am Hermannplatz

02.09.2020

Signa und Degewo wollen beim Karstadt-Projekt am Hermannplatz in Berlin zusammen bezahlbare Mietwohnungen und alternativen Wohnraum realisieren. Hierfür schlossen der Investor und die kommunale Wohngesellschaft nun eine Absichtserklärung. Etwa 3.000 bis 5.000 m² Wohnraum sollen entstehen, unter Einbeziehung des Bestandsbaus an der Hasenheide, der modernisiert wird. Dieses Wohnhaus aus dem Jahre 1911 schließt an ein unter Denkmalschutz stehendes Wohn- und Geschäftshaus (“Fragment”) an, das wiederum an das bestehende Karstadt-Gebäude angrenzt. Um den Umbau des Karstadthauses durch Signa wird seit längerem gerungen. Zuletzt sicherte der Berliner Senat für dieses und andere Signa-Projekte eine enge Kooperation zu, Signa hatte zuvor die angekündigte Schließung von Karstadt-Häusern in der Bundeshauptstadt zurückgenommen.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.