Berlin: Belle Époque und Howoge bauen 2.200 Wohnungen

03.09.2020

Der Projektentwickler Belle Époque und die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Howoge planen ein Quartier mit rd. 2.200 Wohnungen in Berlin-Hohenschönhausen. Dabei sollen auf dem 6,8 ha großen Areal der ehemaligen DDR-Vertragsarbeitersiedlung zwischen Gehrenseestraße und Wollenberger Straße auch fünf bis zu 21-geschossige Hochhäuser entstehen. Etwa 600 Mietwohnungen entfallen auf die Howoge, rd. 1.600 Einheiten auf Belle Époque, davon bis zu 30 % als Eigentumswohnungen. Geplant seien zudem gewerbliche Nutzungen für Dienstleistungen, Studenten-, Senioren- oder Pflegewohnen, soziale und medizinische Versorgung, Kultur und Ladengeschäfte, heißt es in einer Mitteilung. Der Entwicklungshorizont ist mit drei bis fünf Jahren angegeben. Zunächst starten die Projektpartner gemeinsam mit dem Bezirk im Herbst ein Werkstattverfahren. Derzeit ist das Entwicklungsvolumen mit etwa 300 Mio. Euro veranschlagt.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.