Investmentumsatz bleibt im August verhalten

04.09.2020

Mit einem Transaktionsvolumen von etwa 4,2 Mrd. Euro blieb das Transaktionsgeschehen am Investmentmarkt für Gewerbe- und Wohnimmobilien auch im August recht verhalten, berichtet Savills. Das Volumen war nur halb so hoch wie im Durchschnitt der vergangenen zwölf Monate, lag jedoch geringfügig über dem Durchschnitt der vorherigen “Pandemiemonate” April bis Juli von 4,0 Mrd. Euro. Seit April stellt sich der Investmentmarkt deutlich kleinteiliger dar als in den Monaten zuvor. So lag die durchschnittliche Transaktionsgröße von April bis Ende August 2020 bei 27,2 Mio. Euro. In den zwölf vorherigen Monaten (April 2019 bis März 2020) betrug das durchschnittliche Volumen pro Transaktion noch 42,2 Mio. Euro. Dies ist unter anderem auf einen Rückgang der Transaktionen im dreistelligen Millionenbereich zurückzuführen. Zudem haben kleinteilige Objektarten wie Pflegeimmobilien oder Lebensmittelmärkte an Bedeutung gewonnen.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.