Aedifica und Specht bauen weitere zehn Pflegeeinrichtungen

11.09.2020

Aedifica hat mit der Specht Gruppe die Entwicklung weiterer zehn Pflegeeinrichtungen mit insgesamt 969 Heimplätzen und 291 Seniorenapartments vereinbart. Aedifica investiert 200 Mio. Euro und gibt die Bruttoanfangsrendite mit rd. 5 % an. Der belgische Reit erwirbt die Baugrundstücke in Bad Reichenhall, Bremen, Hamburg (2), Fredenbeck, Stuhr, Twistringen, Uetze, Winsen (Luhe), indem sie Specht-Gesellschaften übernimmt, nachdem die entsprechenden Planungs- und Baugenehmigungen eingegangen sind. Anschließend beginnt Specht mit den Bauarbeiten. Die ersten Entwicklungsprojekte sollen vor Ende 2021 starten und in der zweiten Jahreshälfte 2022 fertiggestellt werden. Die weiteren Standorte sollen im vierten Quartal 2024 übergeben werden. Der Hauptmietvertrag wird mit der Specht geschlossen. Beide Parteien beabsichtigen aber, die Einrichtungen von mehreren Pflegedienstleistern betreiben zu lassen. Bereits 2017 hatten Aedifica und Specht eine Kooperationsvereinbarung über die Entwicklung von 17 Projekten für 200 Mio. Euro getroffen.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.