Art-Invest wirbt 200 Mio. Euro für “Post-Corona”-Hotelfonds ein

08.10.2020

Art-Invest hat einen Hotelimmobilienfonds mit einem Volumen von 200 Mio. Euro Eigenkapital bei institutionellen Investoren platziert. Der neue “Post-Corona”-Hotelfonds fokussiert sich auf Investitionen in Hotelimmobilien, bei denen auch die Übernahme des operativen Hotelmanagements möglich bzw. notwendig ist. “Wir sind davon überzeugt, dass sich der Hotelsektor innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre erholen wird. Angesichts der derzeitigen Marktverfassung benötigt der Markt aber eine neue Investment-Strategie, die auch in pächterfreie Hotels investieren kann”, sagt Geschäftsführer und Head of Hotels Peter Ebertz. Mit der Tochtergesellschaft GHotel könne man die Übernahme des Betriebes sicherstellen und die Verbesserung der operativen Performance in den Häusern managen. Mit seinen schon bestehenden Fonds plant Art-Invest weiterhin Investitionen in langfristig vermietete Hotels; hier hat das Unternehmen zuletzt das Leonardo-Hotel am Berliner Alexanderplatz gekauft.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.