Hamburg: Quest verkauft an Aviva und kauft von Allianz

13.10.2020

Quest Investment hat in Hamburg die miteinander verbundenen Gebäude Alexanderstraße 1 mit rd. 13.200 m² Mietfläche an den Assetmanager Aviva Investors verkauft. Die 1950 und 1979 errichtete und 2010 modernisierte Liegenschaft ist für 20 Jahre vollständig an die Stadt vermietet. Die Räume beherbergen die Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW), die einige Flächen auch als Büros nutzt. Aviva hatte von Quest im vergangenen Jahr den Neubau Neue Burg 1, ebenfalls in der Hamburger Innenstadt, erworben. BNP Paribas Real Estate vermittelte die jetzige Transaktion. Unterdessen wurde bekannt, dass Quest einen Kaufvertrag für das Hindenburg-Haus im Großen Burstah 31 in der Altstadt unterzeichnet hat. Dessen Fläche von 11.000 m² ist infolge laufender Refurbish-Maßnahmen derzeit zu 40 % unvermietet. Marktkenner geben den Kaufpreis mit 76 Mio. Euro an. Bestätigt wird dies offiziell nicht. Der bisherige Eigentümer Allianz hatte JLL mit der Vermarktung beauftragt.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.