DIC sagt 500 Mio. Euro große Anleihe-Emission ab

13.10.2020

Der Vorstand von DIC Asset zieht seine Pläne für eine Benchmark-Anleihe zurück. Die erzielbaren Konditionen wären “für die Gesellschaft, die derzeit durchschnittlich mit rd. 2,1 % finanziert ist, nicht ausreichend attraktiv”, heißt es zur Begründung. Das Unternehmen hatte Anfang September mitgeteilt, institutionelle Investoren für eine unbesicherte und festverzinsliche Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 500 Mio. Euro anzusprechen. Der Erlös sollte zur Rückzahlung von Verbindlichkeiten, namentlich einer mit 3,25 % verzinsten, 2022 fälligen Schuldverschreibung mit einem ausstehenden Nennbetrag von 180 Mio. Euro, sowie für künftige Akquisitionen verwendet werden. DIC verweist nach der Absage darauf, dass man über eine hohe Liquidität von 416,6 Mio. Euro zum Bilanzstichtag 30. Juni verfüge und dass dieses und nächstes Jahr keine wesentlichen Fälligkeiten mehr bestehen. Man prüfe fortlaufend Opportunitäten für die Finanzierungsstruktur. Perspektivisch soll dabei auch der internationale Anleihemarkt als mögliche Finanzierungsquelle erschlossen werden.


TD Premium

Auf diesen und über 510.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.