Berlin: OVG baut 30.000 m² spekulative Bürofläche am Südkreuz

03.11.2016

OVG Real Estate will am Bahnhof Südkreuz in Berlin-Schöneberg spekulativ 30.000 m² Bürofläche und ein Hotel errichten. Dafür hat das Unternehmen das rd. 10.000 m² große Grundstück Sachsendamm 55-60 vom BIM Berliner Immobilienmanagement erworben. Für das Bauvorhaben soll im 2. Quartal 2017 die Bebauungsplanreife erreicht werden; die Fertigstellung ist für das 3. Quartal 2019 geplant. Die Lage biete „eine der wenigen noch bestehenden Chancen, kreativ und zu angemessenen Preisen vor allem auch für Großnutzer zu bauen“, so Deutschland-Geschäftsführer Martin Rodeck. Es ist das fünfte Bauvorhaben von OVG in Berlin. Die beiden jüngsten Projekte sind das „Grand Central Berlin“ am Hauptbahnhof mit 22.000 m² und der Büroturm „East Side Tower“ in Friedrichshain, der zusammen mit Freo entwickelt wird und etwa 80.000 m² bieten soll.


TD Premium

Auf diesen und über 480.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.