GPEP kauft 49 Lebensmittelmärkte für Spezialfonds

15.12.2017

GPEP hat als Portfolio-Manager für einen über Universal-Investment aufgelegten Spezialfonds ein gemischtes Portfolio mit 49 Objekten mit rd. 200 Mieteinheiten erworben. Die rd. 175.000 m² werden zu 90 % für den Einzelhandel genutzt, die übrigen 10 % haben Büro-, Lager- und Wohnflächen-Nutzung. Etwa 60 % der Immobilien liegen in westlichen, der Rest in östlichen Bundesländern einschließlich Berlin. Schwerpunkte befinden sich in Bayern, Berlin, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Die Vermietungsquote beträgt 95 %, die durchschnittliche Restlaufzeit 6,4 Jahre. Mieter sind überwiegend deutsche Lebensmittel-Einzelhändler. Beim Verkäufer muss es sich einem Eintrag beim Bundeskartellamt zufolge um die britische Pears Fa­mi­ly Trust Grup­pe handeln. GPEP wurde bei diesem kombinierten Asset- und Share-Deal rechtlich und steuerrechtlich von GSK Stockmann beraten. Für die Verkäuferseite war Goodwin Procter tätig.


TD Premium

Auf diesen und über 480.000 weitere Artikel haben unsere Kunden in TD Premium vollen Zugriff: filterbar nach Thema, Firma, Immobilien­typ, Stadt oder Stich­wort. Gezielt kann nach Ver­käufen, Ver­mietungen, aktuellen Projekten oder Firmen-News gesucht werden.

Neben den News bietet TD Premium seinen Nutzern Markt­daten, Zeit­reihen und Daten­banken zu Trans­aktionen und Projekt­entwicklungen in allen deutschen Städten.