Tristan mit neuen Käufen in Deutschland für über 300 Mio. Euro

Tristan Capital Partners hat fünf Immobilienkäufe in Deutschland im Volumen von über 300 Mio. Euro abgeschlossen. Für 64 Mio. Euro wurde die Büroimmobilie Speyerer Straße 4-6 in der Heidelberger Bahnstadt erworben, 53,5 Mio. Euro ließ sich der Private-Equity-Investor den Hery-Park in Gersthofen bei Augsburg mit Einzelhandels- und Logistikflächen kosten, für den Hotel- und Bürokomplex Eurocenter I und II in Düsseldorf flossen 70 Mio. Euro, und das Accent Office Center in Frankfurt, dessen Verkauf wie berichtet schon am Dienstag bekannt wurde, schlug mit 81 Mio. Euro zu Buche. Fünfter Deal war die Übernahme eines Portfolios aus acht Büroimmobilien mit 63.642 m² in Düsseldorf, Essen, Mühlheim an der Ruhr und Neuss. Damit wurden in Deutschland in den letzten zwölf Monaten Transaktionen im Volumen von knapp 1,2 Mrd. Euro umgesetzt, davon 550 Mio. Euro für Zukäufe. „Deutschland bleibt strategisch wichtig für uns“, sagte Ali Otmar, Senior Partner and Deputy Head of Investments, auf der Mipim in Cannes. Er hält ein ähnliches Ankaufsvolumen in diesem Jahr hierzulande für möglich. „Wir sind vorsichtig optimistisch was den Ausblick für Deutschland angeht, aber wir sind uns des wirtschaftlichen Gegenwinds bewusst“.

TD Morning News abonnieren

Melden Sie sich für die TD Morning News and und erhalten Sie täglich einen kostenlosen Auszug aus unseren Branchennachrichten.