DWI tastet sich an den Kieler Büromarkt heran

Die Hamburger DWI Gruppe kauft das 9.200 m² Mietfläche umfassende Bürogebäude Fabrikstraße 7 in der Kieler Innenstadt von einem dänischen Bestandshalter. Das Gebäude mit Förde-Blick ist zu etwa 85 % langfristig vermietet, u.a. an Vonovia und Ferring. DWI will sich hier auf die Substanzpflege und Vermietung konzentrieren. Nach der Frankenstraße 12/14 in Hamburg kauft der Projektentwickler damit ein weiteres Objekt, bei dem kein Um- oder Neubau ansteht. Ein Unternehmenssprecher erklärt dieses Vorgehen zum einen mit dem Mangel an Baugrundstücken, zudem ist es für DWI das erste Investment in Kiel. Um den Markt kennenzulernen, fühlt man sich mit einer solchen Immobilie wohler als mit einem leeren Haus. Vermittelt haben Von Negelein Consulting (Hamburg) und Laren Consulting Real Estate (Kiel), rechtlich beriet Neuwerk Rechtsanwälte aus Hamburg.

TD Morning News abonnieren

Melden Sie sich für die TD Morning News and und erhalten Sie täglich einen kostenlosen Auszug aus unseren Branchennachrichten.