Berlin: Bima mietet 30.000 m² für das BKA

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) hat nach TD-Recherchen für das Bundeskriminalamt 30.000 m² Bürofläche in Berlin angemietet, um dessen Raumkapazitäten zu erweitern. Es handelt sich um den 47.000 m² großen Neubau „Be:Hub“, den die Streletzki Gruppe und JP Morgan bis Ende nächsten Jahres an der Kynaststraße realisieren und der laut Projektwebseite nun vollständig belegt ist. Die Streletzki-Gruppe bestätigt auf Nachfrage lediglich, dass neben den schon länger feststehenden Nutzern Deutsche Bahn (nach früheren Informationen 13.000 m²) und Edeka (1.800 m²) die Bima dritter Mieter ist.

TD Morning News abonnieren

Melden Sie sich für die TD Morning News and und erhalten Sie täglich einen kostenlosen Auszug aus unseren Branchennachrichten.