Berlin: Alfons & Alfreda entwickelt 230 Mio. Euro teuren Bürocampus

Der Düsseldorfer Projektentwickler Alfons & Alfreda realisiert einen rd. 50.000 m² großen Bürocampus mit Businesshotel am neuen Berliner Flughafen. Das Investitionsvolumen liegt bei rd. 230 Mio. Euro, das rd. 35.000 m² große Grundstück beim S-Bahnhof Schönefeld-Waßmannsdorf wurde schon im vergangenen Juni erworben. Joint-Venture-Partner sind Aamundo und die Family Offices Fontas und Mogk aus Nürnberg. Der Entwickler und der Generalplaner, das Düsseldorfer Architekturbüro Phase 5, waren bislang nicht namentlich bekannt gewesen. Finanzierende Bank ist die Oldenburgische Landesbank. Die Vermarktung soll im 2. Quartal 2020 starten. Mehr zu dem Vorhaben lesen Sie in TD Premium.

TD Morning News abonnieren

Melden Sie sich für die TD Morning News an und erhalten Sie täglich einen kostenlosen Auszug aus unseren Branchennachrichten.