Aurelius verkauft GHotel an Art-Invest

Das Münchner Beteiligungsunternehmen Aurelius Equity Opportunities hat sein Tochterunternehmen GHotel für 63 Mio. Euro an Art-Invest verkauft. GHotel betreibt 17 Hotelstandorte, von denen die meisten einmal Wohnhäuser für Postangestellte waren. Die Deutsche Post hatte sie in den 1960er und 1970er Jahren errichtet, zum Zeitpunkt des Verkaufs an Aurelius im Jahr 2006 hieß das Unternehmen noch Deutsche Post Wohnen. Aurelius wandelte es in eine Drei- bis Vier-Sterne-Hotelkette für Geschäftsreisende um und erweiterte es um neue Standorte in Koblenz, Würzburg, Essen und Bochum. Bis 2023 sind sieben weitere Neueröffnungen angekündigt. Allein in den letzten drei Jahren habe sich der Umsatz auf 60 Mio. Euro mehr als verdoppelt, teilt Aurelius mit. Den Verkaufsgewinn beziffert das Beteiligungsunternehmen auf 50 Mio. Euro, den Return über die ganze Halteperiode auf 73 Mio. Euro.

TD Morning News abonnieren

Melden Sie sich für die TD Morning News and und erhalten Sie täglich einen kostenlosen Auszug aus unseren Branchennachrichten.