Arminius kauft Deutschlandzentrale von PepsiCo in Neu-Isenburg

Arminius hat das Gebäude der PepsiCo-Deutschlandzentrale Hugenottenallee 173 in Neu-Isenburg erworben. Das 2014 von Red Square entwickelte Bürogebäude umfasst 6.400 m² Mietfläche sowie rd. 110 Stellplätze. Der Kaufpreis lag laut Marktkreisen im niedrigen zweistelligen Millionenbereich. Verkäufer ist nach Angaben von Arminius ein deutscher Spezialfonds einer Versicherung, der von Barings Real Estate im Rahmen einer Core-plus-Strategie gemanagt wird. Laut der TD-Transaktionsdatenbank handelt es sich dabei um den Stuttgarter Immobilien-Spezialfonds der Stuttgarter Versicherungsgruppe. Kucera hat auf Käuferseite beraten. Die technische Due Diligence erfolgte durch DU Diederichs Projektmanagement. GSK Stockmann und CBRE waren beratend für die Verkäuferseite tätig.

TD Morning News abonnieren

Melden Sie sich für die TD Morning News and und erhalten Sie täglich einen kostenlosen Auszug aus unseren Branchennachrichten.