Logistik: Nachfrage von Produktionsunternehmen stark gesunken

Der Anteil des produzierenden Gewerbes am Logistik-Flächenumsatz ist im 1. Halbjahr stark zurückgegangen. Während die Hersteller im ersten Halbjahr 2019 noch etwa für 1,3 Mio. m² bzw. über 40 % aller Vermietungen und Eigennutzerdeals sorgten, waren es in den ersten sechs Monaten 2020 nur noch rd. 600.000 m², also nur ein Viertel. Aengevelt sieht angesichts dieser Zahlen das Logistikimmobiliensegment nur eingeschränkt als Gewinner der Coronakrise. Der Anteil des Handels am Gesamtflächenumsatz erhöhte sich indessen um etwa sieben Prozentpunkte auf gut 38 %, was vor allem auf die steigende Nachfrage der Online-Händler zurückzuführen sei. JLL hatte gestern für das 1. Halbjahr einen Rückgang des bundesweiten Flächenumsatzes um 11 % auf knapp 3 Mio. m² vermeldet und darauf hingewiesen, dass insbesondere die Eigennutzerumsätze überdurchschnittlich zurückgegangen sind.

TD Morning News abonnieren

Melden Sie sich für die TD Morning News and und erhalten Sie täglich einen kostenlosen Auszug aus unseren Branchennachrichten.