Düsseldorf: HSBC sucht Käufer für sein Kö-Gebäude

HSBC Deutschland sucht einen Käufer für seinen bisherigen Stammsitz an der Königsallee 21 in Düsseldorf. Die markante Immobilie verfügt über 18.000 m² BGF. Marktkreisen zufolge soll der Kaufpreis mindestens 155 Mio. Euro betragen. Die Bank verlegt ihren Sitz in das Neubauprojekt "OBRKSSL" in der Hansaallee 3, wo sie insgesamt 25.500 m² angemietet hat, um ihre bisherigen Standorte zu bündeln. Dort haben die ersten Mitarbeiter inzwischen ihre neuen Büros bezogen. Das bisherige Haupthaus an der Kö21 soll Ende 2021 aufgegeben werden. Vor Corona waren hier 900 Mitarbeiter beschäftigt.

TD Morning News abonnieren

Melden Sie sich für die TD Morning News and und erhalten Sie täglich einen kostenlosen Auszug aus unseren Branchennachrichten.