Alstria kauft halbleeres Büro in Frankfurt und Büro in Düsseldorf

Alstria hat für rd. 40 Mio. Euro zwei Bürogebäude in Frankfurt und Düsseldorf erworben. Das Objekt "Solis" im Frankfurter Ostend (Hanauer Landstraße 161-173) verfügt über 10.500 m² Mietfläche und wurde für einen Preis von 32,6 Mio. Euro (3.100 Euro/m²) von einer Gruppe privater Investoren gekauft. Die derzeitigen jährlichen Mieteinnahmen liegen bei 0,6 Mio. Euro (10,50 Euro/m²). Das Objekt steht derzeit zu 55 % leer. Der Abschluss der Transaktion werde im 1. Quartal 2021 erwartet, teilt Alstria mit. Das Bürogebäude in Düsseldorf in der Corneliusstraße 36 verfügt über 3.100 m² Mietfläche und wurde für 7,8 Mio. Euro erworben. Mit dem Verkäufer, dem Ofenanlagen-Hersteller Andritz Maerz, bestehe noch ein kurz laufender Mietvertrag, so Alstria. Die jährlichen Mieteinnahmen belaufen sich auf 0,2 Mio. Euro (5,55 Euro/m²). Hier war der Eigentumsübergang bereits Ende 2020. Nähere Infos zur Frankfurter Immobilie finden Sie in der Datenbank von TD Premium.

TD Morning News abonnieren

Melden Sie sich für die TD Morning News and und erhalten Sie täglich einen kostenlosen Auszug aus unseren Branchennachrichten.