Darmstadt: Bürovermietungsmarkt fehlen moderne Kleinflächen

Der Bürovermietungsmarkt Darmstadt inklusive Griesheim und Weiterstadt musste 2020 einen Umsatzrückgang von rd. 50 % gegenüber dem Vorjahr hinnehmen. Nach Angaben von Colliers International wurden rd. 42.000 m² umgesetzt. Die durchschnittliche Dealgröße reduzierte sich von 1.720 auf 860 m², sämtliche Größenkategorien, besonders die über 5.000 m² (-72 %) verloren Umsatzanteile, lediglich das kleinflächige Segment bis 1.000 m² war davon ausgenommen und konnte sogar um 34 % zulegen. Mit Blick auf den Leerstand, dessen Quote minimal vergrößert bei 3,5 % liegt, zeigt sich gerade bei denn kleinen, modernen Flächen unter 300 m² ein nennenswerter Nachfrageüberhang. Der Markt könne die Nachfrage von Kleinnutzern aktuell nicht bedienen, heißt es. Die Mieten sind laut Colliers stabil: Die Spitzenmiete liegt bei 13 Euro/m² und die flächengewichtete Durchschnittsmiete bei 10,80 Euro/m².

TD Morning News abonnieren

Melden Sie sich für die TD Morning News and und erhalten Sie täglich einen kostenlosen Auszug aus unseren Branchennachrichten.