Frankfurt: CV Real Estate baut neuen Büroturm im Bankenviertel

CV Real Estate AG hat das Bürohochhaus Mainzer Landstraße 23 im Frankfurter Bankenviertel von der Adler Group bzw. Consus erworben. Der Münchener Projektentwickler will auf dem 5.600 m² großen Grundstück bis 2026 ein neues Bürohochhaus mit 30.000 m² Bürofläche errichten. Das anvisierte Projektvolumen beträgt rd. 500 Mio. Euro. Der Kaufpreis für die Liegenschaft beläuft sich Marktkreisen zufolge auf rd. 185 Mio. Euro. Das 13-geschossige und bereits entkernte Bestandsgebäude aus dem Jahr 1992 wird abgerissen, bisher war unter dem Namen "2stay" ein Refurbishment in der Diskussion gewesen. Es ist das erste Projekt von CV Real Estate in Frankfurt, weitere Investitionen am Main sind geplant. Rechtlich berieten FPS Partnerschaft und bhp Bögner Hensel & Partner bei dem Verkauf.

TD Morning News abonnieren

Melden Sie sich für die TD Morning News and und erhalten Sie täglich einen kostenlosen Auszug aus unseren Branchennachrichten.