Brookfield will laut Bericht Alstria übernehmen

Alstria Office hat möglicherweise bald einen kanadischen Eigentümer. Laut einem Bloomberg-Bericht erwägt Brookfield eine Übernahme des Büro-Reits mit Sitz in Hamburg und bereitet mit Beratern ein mögliches Gebot vor. Der kanadische Vermögensverwalter sehe Chancen im deutschen Büromarkt, da er mit der Rückkehr der Bürobeschäftigten in die CBDs rechne. Als Reaktion auf den Bericht erklärte Alstria gestern, man sei über mögliche Übernahmeabsichten aufmerksam gemacht worden, befinde sich aber derzeit nicht in Verhandlungen. Die Alstria-Aktie legte gestern infolge der Berichterstattung um rd. 10 % zu. Alstrias Büroportfolio konzentriert sich auf die deutschen Top 8 und ist 4,6 Mrd. Euro wert. Brookfield hatte seinen Anteil an dem Unternehmen Anfang des Monats von 2,9 auf 8,4 % erhöht und dürfte damit bereits jetzt größter Einzelaktionär sein. Der Investmentmanager hatte 2019 seinen Mitbewerber Oaktree geschluckt, der in Alstria investiert war.

TD Morning News abonnieren

Melden Sie sich für die TD Morning News and und erhalten Sie täglich einen kostenlosen Auszug aus unseren Branchennachrichten.