Verdion kauft und entwickelt Logistik bei Leipzig

Verdion erwirbt für den "Verdion European Logistics Fund (VELF 1)" eine Logistikimmobilie mit Erweiterungspotenzial südwestlich von Leipzig. Die 40.000 m² große Liegenschaft befindet sich an der Straße Patterken 11 in Lützen und ist mit rd. 10.200 m² Logistik- und Bürofläche bebaut. Verkäufer war der Großhändler Franz Kerstin. Verdion will noch in diesem Jahr mit dem spekulativen Bau einer 12.000 m² großen Logistikanlage beginnen. In die Erweiterung sowie die Modernisierung von Teilen des Bestandsgebäudes investiere man rd. 10 Mio. Euro, teilt das Unternehmen mit. Der Neubau wird voraussichtlich im Sommer nächsten Jahres fertiggestellt. Bei der Transaktion wurde Verdion von REC und GSK beraten. Für Franz Kerstin waren JLL sowie Rödl & Partner tätig. Für den VELF1 ist es der sechste Ankauf. Der Fonds hat ein Gesamtvolumen von 310 Mio. Euro und soll zu etwa der Hälfte in Deutschland investieren. Der Rest entfalle auf Skandinavien, Benelux und vereinzelt Osteuropa.

TD Morning News abonnieren

Melden Sie sich für die TD Morning News and und erhalten Sie täglich einen kostenlosen Auszug aus unseren Branchennachrichten.