Wohnungen: Miet- und Kaufpreise driften weiter auseinander

Die mittleren Angebotsmieten (Bestand und Neubau) in den deutschen Top-8-Städten stiegen im 1. Halbjahr im Schnitt um 2,4 % gegenüber dem Vorjahr. Den größten Zuwachs beobachtete JLL mit +7,7 % in Berlin, gefolgt von Köln (+5,6 %) und Hamburg (+3,5 %). Nur in Stuttgart gaben die Mieten leicht um 1,6 % nach. In den kreisfreien Städten erhöhten sich die mittleren Angebotsmieten in den letzten zwölf Monaten im Schnitt sogar um 9 %. Noch stärker fiel die Dynamik bei den Kaufpreisen für Eigentumswohnungen aus. Die erhöhten sich im Jahresvergleich sowohl in den Top 8 als auch in den kreisfreien Städten um jeweils 15 %. In Leipzig stiegen die Kaufpreise mit +31,6 % auf mittlerweile 3.120 Euro/m² mit Abstand am stärksten. Weniger steil war die Kurve in Berlin (+8,7 %) und Stuttgart (+8,1 %), allerdings liegen die Kaufpreise hier auch bei deutlich über 5.000 Euro/m².

TD Morning News abonnieren

Melden Sie sich für die TD Morning News and und erhalten Sie täglich einen kostenlosen Auszug aus unseren Branchennachrichten.