Berlin: Am Alex entsteht größtes Premier-Inn-Hotel Deutschlands

Der britische Hotelkonzern Whitbread will im kommenden Frühjahr das zweite Hotel seiner Marke Premier Inn in Berlin eröffnen. Hierzu werden die beiden bisherigen Indigo- und Holiday-Inn-Hotels beim Alexanderplatz zusammengelegt. Mit dann 403 Zimmern wird es das größte Hotel der britischen Marke in Deutschland. Einen Pachtvertrag, der am 1. Januar 2022 startet, hat Whitbread mit Schroders Capital geschlossen. Schroders ist zusammen mit Capital France Hotel, ein von Schroders verwaltetes Hotelinvestmentvehikel, seit dem Sommer Eigentümer der Immobilie in der Theanolte-Bähnisch-Straße 2. Diese beherbergt zudem ein One80°-Hostel, welches vom Verkäufer im Rahmen eines langfristigen Mietvertrags weiterhin betrieben wird. JLL beriet bei der Off-Market-Transaktion. Außerdem begleiteten CMS, Eight Advisory und De Pardieu Brocas Maffei die Käuferseite. Für Premier Inn war Clifford Chance tätig.  Mehr zu dem Hotelkomplex am Alexanderplatz finden Sie im Datensatz von TD Premium.

TD Morning News abonnieren

Melden Sie sich für die TD Morning News and und erhalten Sie täglich einen kostenlosen Auszug aus unseren Branchennachrichten.