DLE schafft sich ein Standbein mit Pflegeimmobilien

Die DLE-Gruppe ist in das Geschäft mit Pflegeimmobilien eingestiegen. Dem Feld widmet sich eine neue Partnergesellschaft namens DLE Living, bei der COO Alexander Fröse als Managing Partner fungiert. Ein erster Fonds mit dem Namen "Senior Living" hatte Ende November sein erstes Closing und kann nun einen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag in stationäre Einrichtungen und betreutes Wohnen investieren. Beteiligungen an Betreiberunternehmen sind dabei nicht vorgesehen. Vier erste Käufe sind laut einer Mitteilung bereits erfolgt, u.a. in den Regionen Lüneburg und Dortmund. Weitere im Volumen von ca. 100 Mio. Euro sollen in Kürze folgen. Der Fonds legt bei seinen Investitionen Nachhaltigkeitskriterien nach Artikel 8 der Offenlegungsverordnung zugrunde und verspricht 5 % Ausschüttungsrendite. DLE Living ist allein für Investments und Asset-Managment des Fonds zuständig, die anderen Aufgaben übernimmt die DLE Group. Nach ihrer Gründung 2019 wurde die DLE in den Bereichen Quartiersentwicklung und Mezzanine-Finanzierung aktiv. Seit 2021 gibt es zudem einen Logistikfonds.

TD Morning News abonnieren

Melden Sie sich für die TD Morning News and und erhalten Sie täglich einen kostenlosen Auszug aus unseren Branchennachrichten.