Juniqo kauft Grundstück bei Berlin und baut erstmals selbst

Juniqo Invest startet seine erste eigene Projektentwicklung. Hierfür haben die Berliner zusammen mit einem Partner ein über 6.600 m² großes Grundstück an der Fontaneallee in Wildau am südöstlichen Stadtrand der Hauptstadt erworben. Dort sollen vier zwei- bis dreigeschossige Wohngebäude mit fast 7.000 m² BGF zuzüglich einer Tiefgarage mit 114 Stellplätzen entstehen. Geplant sind u.a. 110 Mietwohnungen mit rd. 4.750 m² Wohnfläche. Der Baubeginn ist für Februar 2023 vorgesehen. Juniqo hatte sich bislang vor allem auf Revitalisierungen konzentriert, zuletzt aber auch angekündigt, das Geschäftsfeld "Neubau und Grundstücksentwicklung" aufbauen zu wollen.

TD Morning News abonnieren

Melden Sie sich für die TD Morning News and und erhalten Sie täglich einen kostenlosen Auszug aus unseren Branchennachrichten.