Hamburg: Tishman Speyer kauft Ex-Kaufhof für 160 Mio. Euro

Tishman Speyer hat das 37.000 m² BGF große Kaufhaus in der Mönckebergstraße 3 in der Hamburger Innenstadt von der Württembergischen Lebensversicherung erworben. Nach TD-Information betrug der Kaufpreis 160 Mio. Euro. Das vom Architekten Johann Friedrich Höger entworfene Gebäude wurde 1913 errichtet und 1965 für eine Kaufhof-Filiale umgebaut. Nachdem diese im Herbst 2020 schloss, zogen auf einem Teil der Verkaufsfläche kleinere Mieter ein; die 4.000 m² große Tiefgarage betreibt seither Goldbeck. Tishman Speyer plant, die auch Klöpperhaus genannte Immobilie, die nur wenige Schritte vom Hauptbahnhof entfernt ist, mit "flexiblen Büroflächen, kuratierten Einzelhandels- und Kulturflächen sowie potenziell auch Wohnflächen" wiederzubeleben. Der Kauf ist die erste Transaktion für den vor zwei Monaten gestarteten Fonds "Tishman Speyer European Real Estate Venture IX Value-Add" (TSEV IX). CBRE und Jebens Mensching berieten den Verkäufer. Auf Käuferseite agierten WBRE Waterbound Real Estate, Neuwerk Rechtsanwälte und Freshfields Bruckhaus Deringer.

TD Morning News abonnieren

Melden Sie sich für die TD Morning News and und erhalten Sie täglich einen kostenlosen Auszug aus unseren Branchennachrichten.