Grand City arbeitet an Finanzprofil

Der Wohnungsinvestor Grand City Properties hat im 1. Quartal seine Mieteinnahmen um 7 % auf 97,5 Mio. Euro gesteigert. Dies lag in erster Linie an Akquisitionen im Vorjahr. Flächenbereinigt (Like for like) legten die Mieten um 2,8 % zu. Der operative Gewinn (FFO) stieg um 3 % auf 48,4 Mio. Euro. Neue Transaktionen werden nicht vermeldet. Das Unternehmen zahlte im abgelaufenen Quartal kurzfristige Bankdarlehen von über 165 Mio. Euro vorzeitig zurück und zahlte seine Wandelanleihen der Serie F in Höhe von 450 Mio. Euro bei Fälligkeit im März 2022 zurück. Dadurch habe man die Fremdkapitalkosten bei 1,1 % halten können, während sich die durchschnittliche Fremdkapitallaufzeit von 6,0 auf 6,6 Jahre erhöht hat.

TD Morning News abonnieren

Melden Sie sich für die TD Morning News and und erhalten Sie täglich einen kostenlosen Auszug aus unseren Branchennachrichten.