DWS verkauft Logistikhallen am Frankfurter Flughafen für 126 Mio. Euro

DWS hat noch im 1. Halbjahr aus dem offenen Immobilien-Publikumsfonds "grundbesitz europa" zwei Logistikimmobilien am Frankfurter Flughafen an Garbe veräußert. Dabei handelt es sich um die Mönchhofallee 1 mit 18.890 m² in Kelsterbach und das Gebäude 579 der CargoCity Süd mit 23.240 m² Nutzfläche. Der Verkaufspreis für beide lag laut einer Mitteilung des Fonds bei 126,3 Mio. Euro. 2015 hatte DWS die beiden Objekte demnach im Rahmen eines Portfoliokaufs für 77,8 Mio. erworben, der aktuelle Verkehrswert wird mit 89,4 Mio. Euro angegeben. Für das Gebäude in der CargoCity konnte zuvor ein neuer Mietvertrag über zehn Jahre abgeschlossen werden. Garbe packt die Immobilien in den offenen Spezialfonds "Garbe Logistikimmobilien Fonds Plus II", das Asset-Management übernimmt Garbe Industrial Real Estate. DWS will den Verkaufserlös in die weitere Diversifizierung des Portfolios reinvestieren.

TD Morning News abonnieren

Melden Sie sich für die TD Morning News and und erhalten Sie täglich einen kostenlosen Auszug aus unseren Branchennachrichten.