Entwickler beobachten höhere Nachfrage nach kleinen Flächen

Angesichts des schwierigen Marktumfelds verschieben viele Entwickler ihre geplanten Projekte nach hinten.Dies ergab eine Expertenbefragung von Colliers unter den größten nationalen Projektentwicklern und Bestandshaltern.Über ein Drittel von ihnen plant, Projekte um bis zu ein Jahr zu verschieben, besonders bei ausbleibenden Vorvermietungen. Fast drei Viertel der Befragten spüren die steigenden Baukosten stark, zwei von drei Teilnehmern machen die erhöhten Finanzierungskosten zu schaffen.Für die Hälfte der Entwickler stellen Lieferengpässe eine Belastung dar. Allerdings verzeichnen rund zwei Drittel eine weiterhin hohe Nachfrage nach Büroflächen, besonders im Flächensegment bis 1.000 m²; die Nachfrage nach Großflächen bleibt gering.Um die gestiegenen Kosten aufzufangen, erhöhen die meisten Entwickler die Mieten moderat und setzen verstärkt auf Gleitklauseln.

TD Morning News abonnieren

Melden Sie sich für die TD Morning News an und erhalten Sie täglich einen kostenlosen Auszug aus unseren Branchennachrichten.