Henderson Park übernimmt Mehrheit an GBI Holding

Der britische Finanzinvestor Henderson Park übernimmt die Mehrheit an der GBI Holding von der Moses Mendelssohn Stiftung. Diese war bisher Alleineigentümer und behält einen Minderheitsanteil. Unverändert bleibt das Management-Team unter CEO Reiner Nittka. Die Kapitalunterstützung durch Henderson Park werde GBI in die Lage versetzen, seinen Wachstumskurs zu beschleunigen, heißt es. Über die letzten sechs Jahre hat das Unternehmen unter anderem ein diversifiziertes Wohnportfolio im Wert von 1,5 Mrd. Euro in Deutschland aufgebaut. Christophe Kuhbier, Managing Director bei Henderson Park, betont namentlich die Expansion der Smartments-Markenfamilie. Rothschild & Co fungierte bei der Transaktion, die noch der Zustimmung des Bundeskartellamts unterliegt und voraussichtlich vor Jahresende wirksam wird,  als Finanzberater der GBI. Die 2016 gegündete Private-Equitiy-Gesellschaft Henderson Park trat hierzulande durch das Co-Investment in den Kustermann Park in München in Erscheinung. Es folgten eine Beteiligung an der Essener Rathaus-Galerie sowie Bürokäufe in Berlin (Quartier Schützenstraße und Mosse-Zentrum).

TD Morning News abonnieren

Melden Sie sich für die TD Morning News an und erhalten Sie täglich einen kostenlosen Auszug aus unseren Branchennachrichten.